Gesunde Ernährung steht wieder ganz weit vorne im Trend

Wir wollen uns bewusst ernähren und vor allem auch möglichst gesund. Besonders in den vergangenen Jahren hat sich der Trend der gesunden Ernährung deutlich durchgesetzt. „Back to the roots" oder besser gesagt, zurück zur Natur, diesem Trend folgen Millionen Menschen weltweit und die Anhängerschaft wächst deutlich an. Dies macht sich auch in der Lebensmittelbranche auf der ganze Welt bemerkbar. Denn desto größer die Nachfrage nach Naturprodukten ist, umso stärker wird die Produktion für das Angebot angekurbelt und beschleunigt. Die Regale mit Superfoods und anderen vitaminreichen Lebensmitteln boomen. Schlaue Händler und Unternehmen haben diese Nische schon längst erkannt und sind auf den Zug der gesunden Ernährung aufgesprungen.
Himberen am Frühstückstisch sind ein gesunder Start in den Tag

Fastfood ist out - Superfoods wie Moringa sind in

Mal eben schnell eine Mahlzeit in der knappen Pause zu sich zu nehmen, das Fastfoodrestaurant anzusteuern oder den Imbisswagen nebenan ist out. Immer mehr Zeit und Muße und auch Gedanken machen sich die Menschen heutzutage über ihre Ernährung. Und das ist auch gut so. Schließlich leben wir im absoluten Luxus und können aus einer gigantischen Vielfalt an unterschiedlichen Lebensmitteln jederzeit zurückgreifen und uns eigentlich täglich ausgewogen und bewusst ernähren. Die Superfoods sind in aller Munde im wörtlichen Sinne erst recht und wer sich heute gesund ernähren will, beschäftigt sich hauptsächlich nicht nur mit dem Zählen der Kalorien pro Mahlzeit, sondern vielmehr mit den Inhaltsstoffen und den Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien einzelner Lebensmittel und Produkte aus der Natur. Da Fallen Namen wie Moringa (z.B. In Pulver-form erhältlich), oder Beeren wie die Goji Beere, die Acai Beere, Aronia und mehr. Oder auch Samen wie die des Hanfes, oder der Chiasamen. Auch die Nutzung der positiven Eigenschaften der Algen wie die der Spirulina Alge oder der Chlorella Alge. Sowie Malvengewächse wie die Baobab oder der rohe Kakao sehen im Gespräch und auf der Speiseliste ernährungsbewusster Menschen. Aber auch die Wirkung unterschiedlicher Gemüse und Co. wie der klassische Ingwer, die Macas, der Granatapfel, die Physalis oder die Acerola Kirsche sind oftmals mit an Bord und sollen für einen gesunden Körper sorgen.

Gesunde Ernährung ist einfach

Mittlerweile können wir auf ein sehr große Kontingent an unterschiedlichen gesunden Lebensmittel zurückgreifen. Denn der Markt und das Angebot wachsen in dieser Branche von Tag zu Tag an. Auch die Anzahl der Ernährungsberater wächst zusehends, die mit ihrer Erfahrung noch einige Schüppchen zur bisherigen, vermeintlich gesunden Ernährung on top setzen können. Fakt ist, dass die Menschen zum Umdenken aufbrechen und eben nicht mehr alles essen, was angeboten wird. Sondern auch auf regionale Produkte, Bio-Produkte und heimisches Gemüse ordern. Sogar als Selbstversorger in Gärten werden plötzlich fast schon vergessene Gemüse angebaut, wie der Liebstöckel, Huflattich oder das Stielmus zum Beispiel. Und Kräutergärten und Beete werden angelegt, in denen man dann fast zu jeder Mahlzeit gleichzeitig frisch aus de Garten sein Kraut selbst ernten kann.